Extraklasse sind auch die Radetappen drei bis fünf: Die Bergstraße auf den Puerto de la Cabra beginnt in den Gemüseplantagen auf Meeresniveau und führt uns über eine traumhafte Bergstraße in eine bizarre Bergwelt aus Kalkstein. Danach folgt die Umrundung der Sierra Tejeda, an deren Südseite wir die berühmten weißen Dörfer Andalusiens passieren. Ein Dorf schöner als das andere!


Die Straßenerbauer haben keine Mühen gescheut, entstanden ist eine unglaubliche Bergstraße.

Diese Wasserquelle ist bei etwa 30° C mehr als willkommen.

Einfach nur fantastisch: Die letzten Kilometer führen durch eine beeindruckende Karstlandschaft.

Grandios!

Und noch grandioser ;-)

Diese Bergstraße ist einfach Extraklasse und so etwas wie "Pflicht".

Noch einmal der Puerto de la Cabra.

Nach der Passhöhe der Cabra auf 1.274 m folgt völlig unerwartet eine kilometerlange Hochebene.

Am 4. Tag umrunden wir fast die ganze Sierra Tejeda (im Bildhintergrund).